Auf Ö1 in der Sendung „Erfüllte Zeit“ über Meditieren in der U-Bahn

Aus dem Inhalt:

3. Buddhistische Meditation in der Wiener U-Bahn

Begonnen hat alles als „Flash Mob“ – so nennt man spontan über Facebook einberufene Menschenansammlungen, die einer gemeinsamen Aktivität gelten. Mittlerweile ist die U-Bahn-Meditation fast schon eine regelmäßige Institution. Andreas Mittendorfer berichtet.

Hier auf 7 Tage Ö1 bis 13.01.2013 zum Nachhören. Ab Minute 43:28.

Erfüllte Zeit in 7 Tage Ö1 aufrufen

Bildschirmfoto 2013-01-07 um 16.27.02
Advertisements

Heute auf Ö1 in Moment – Leben heute* (14:40) mit iMeditateVienna

Pioniere des Wandels. Junge Menschen lernen ihre Projekte für den global notwendigen Wandel zu realisieren. Gestaltung: Christian Brüser. Moderation und Redaktion: Bea Sommersguter

Ein Catering-Unternehmen, das mit regionalen Bio-Zutaten kocht, Meditations-Flashmobs in Wiener U-Bahnen, ein Magazin für Barfuß-Politik oder ein eckiger Ball, mit dem auch Profi-Fußballspieler ihre Technik verbessern.

Diese Projekte haben junge Menschen im Rahmen des von der UNESCO ausgezeichneten Lerngangs „Pioneers of Change“ entwickelt und realisiert. Getragen wird das Projekt von Nachhaltigkeitsforschern und Unternehmen, die den Wandel nicht verpassen wollen.

http://oe1.orf.at/programm/320792

i meditate vienna im Radio

12.10.2012 | Radio Ö1 – Religion Aktuell | „Meditieren in der U-Bahn“

30.08.2012 | Radio Ö1 – Radiokolleg | „Chancen des Wandels“